RWTH Aachen FB 2 Architektur

Lehrstuhl für Bildnerische Gestaltung

Fake Realities

WS 2014/15 BiG Fokus

Fake Realities

Das Architekturmodell und seine fotografische Inszenierung

Dem Architekturmodell kommt im Entwurfsprozess und der Präsentation eines architektonischen Vorhabens gemeinhin eine klärende und erklärende Funktion zu, es dient der räumlichen Erprobung von Ideen, fungiert als räumliches Korrektiv derselben, es hilft bei der Erörterung von Detailfragen, vergegenwärtigt Raumproportionen, stellt die Verankerung des Gebäudes im topografischen Kontext dar und vieles mehr. Eine wesentliche Dimension eines Gebäudes, das Atmosphärische, droht bei der Arbeit mit dem Modell oft, eine Variable zu bleiben.

Thema dieses Seminars wird sein, uns dem Atmosphärischen architektonischer Innenräume durch gezielte modellhafte Inszenierungen zu nähern.
Durch präzise Nachbildungen gegebener und fiktiver Räumlichkeiten werden wir uns heranarbeiten an die Grenze zwischen Illusion und Wirklichkeit und darüber heranreichen an die Poesie, die speziellen Räumen innewohnen kann, an Stimmungen und Gefühle, die sich in Räumen entfalten, an sinnliche Dimensionen im Erleben von Räumen, die an den Grundrissen der jeweiligen Räume nicht ablesbar sind. Dazu werden wir uns im Besonderen mit den zu verwendenden Materialien, Texturen und dem Licht auseinandersetzen. Über die Fotografie, ggf. über filmische Sequenzen und Sound werden wir diese Modelle inszenieren und dabei an atmosphärischen Verdichtungen arbeiten, um subjektive Raumerfahrungen zu kommunizieren.

Begleitet werden diese Ausarbeitungen mit der Thematisierung verschiedener künstlerischer Praktiken und anderer Erscheinungsformen, die im Grenzbereich zwischen Illusion und Wirklichkeit, Realität und Täuschung eine Rolle spielen, wie z.B. Bühnenbilder, Filmsets und Mock-Ups.

Vielen Dank an Nadine Nordmann für ihre fachliche Beratung bei der Erarbeitung der Modelle

WPF/WF Bachelor

Dozenten: Thomas Schmitz, Tobias Becker


Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung