RWTH Aachen FB 2 Architektur

Lehrstuhl für Bildnerische Gestaltung

Form und Prozess

WS 2009/10 BiG Medien

Form und Prozess

Die Natur gestaltet unendlich vielfältig und optimal. Sie bringt Formen hervor, die eine überge-ordnete Schönheit, so etwas wie eine selbstverständliche Richtigkeit haben. In ihren Formen zeigt sie präzise bestimmbar die Strukturen und Gesetzmäßigkeiten des Lebens. In diesem Kurs haben wir die Möglichkeit diesen Formprozess und seine Analogie in der Technik zu beobachten. Wir werden in den Maschinenhallen der verschiedenen Lehrstühle und Institute zeichnen, die sich zu dem Exzellenzcluster "Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer" zusammengeschlossen haben. Hier erfinden Menschen Formen für Maschinen, damit diese ihren Aufgaben gerecht werden können. Diesem Zusammenhang werden wir mit Hilfe von Zeichnung und Kamera nachspüren. Die entstandenen Skizzen sollen Anlass zu Radierungen sein. Beim Radieren wiederum werden mit Hilfe von Chemikalien und Werkzeugen graphische Formen erzeugt die eine Illusion von dem Erlebten geben. Im Verlaufe des Kurses werden wir diesen Zusammenhang von Funktion und Form untersuchen und Anregungen aus der Rückkoppelung zu Naturformen aufnehmen. Die entstandenen Arbeiten sollen in einer Ausstellung im WZL gezeigt werden.
Leistung: Jeder Student bekommt eine Mappe, die bis zum Ende des Semesters mit einer angemessenen Menge an Radierungen zu füllen ist.

Dozenten: Stephanie Binding, Thomas Schmitz


Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung