RWTH Aachen FB 2 Architektur

Lehrstuhl für Bildnerische Gestaltung

Aktuelles

Rom Ausstellung

ROMA 2017

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung 'ROMA' 12.07.2017, 19 Uhr, Lehrstuhl Bildnerische Gestaltung.

Mit Hilfe der Medien der Zeichnung, Malerei, Fotografie und des Films erkundeten wir im Rahmen unserer Pfingstexkursion für zehn Tage Rom. Die Ausstellung 'ROMA' zeigt Begegnungen in und mit Rom, übersetzt in Perspektiven, Eindrücke und Ansichten.

roma web

Grüße aus Rom

Im Rahmen unserer Pfingsexkursion vom 02.06.-11.06.2017 erkunden wir mit den Medien der Zeichnung, Malerei, Fotographie und Film Rom.

smart sketching workshop

Smart Sketching Workshop DIY Digital Drawing Pen

Als Auftakt des Seminars 'Smart Sketching' werden wir im Sommersemester vom Anwender zum Entwickler. Im Rahmen des eintägigen Workshops hacken wir ausgemusterte optische Mäuse und verwenden das Open Source-Programm 'Processing', um individuelle digitale Zeichenstifte zu entwickeln. 26.04.2017 10-16 Uhr

Workshopleiter: Sebastian Skacel (Experimentelle Physik)

belgien liege 17

Grüße von den Belgien-Exkursionen

Zusammen mit dem ersten Studienjahr erkunden wir zeichnerisch Antwerpen, Lüttich und Ghent.

(Foto: Lüttich)

music lab 2017

Music Lab III - Formen und Farben. Mit Farbexperimenten des Lehrstuhls.

Music Lab III - Formen und Farben Herzliche Einladung zum 3. Musiklab. 30.03.2017 20Uhr

Das Symphonieorchester des Theater Aachens kooperiert im Rahmen des Konzertes »Form und Farben« mit den Fakultäten für Architektur und Philosophie. Große Sinfonik trifft hier unter anderem auf Farbexperimente des Lehrstuhls und Poetry Slam des Chaos Lese Clubs.

Hier geht es zum Kartenvorverkauf.

1 embodiment forschung.jpeg

Lehrpreis für VIRTUAL SKETCHING

PRESSETEXT

Den Lehrpreis der RWTH Aachen 2016 - Kategorie Projekt für herausragende und beispielhafte Leistungen im Bereich Lehre gewinnt die Veranstaltung Virtual Sketching.

Der Lehrstuhl für Bildnerische Gestaltung arbeitete für das Projekt Virtual Sketching, das im Rahmen des Wahlpflichtmoduls "Forschungsfelder der Architektur und Stadtplanung" der Masterstudiengänge Architektur und Stadtplanung angeboten wurde, eng mit der Virtual Reality Group (Univ.-Prof. Torsten W. Kuhlen) zusammen. Die Studierenden als Science Assistants erprobten dabei neue Wege des Entwerfens dreidimensionaler Objekte. In der aixCAVE, der fünfseitigen Virtual-Reality-Installation der RWTH Aachen, arbeiteten sie (beidhändig) frei im Raum, machten Skizzen und nutzten diese als begehbare Modelle. Dazu wurde ein von Dipl. Informatiker Dominik Rausch erstelltes, dreidimensional arbeitendes Zeichentool gemeinsam weiterentwickelt und erprobt. Die aufgrund der großen individuellen Freiheiten in der Konzeption einzelner Projekte entstandene Diversität der Anwendungen ermöglichte vielfältige Aufschlüsse zu den Auswirkungen der Immersion auf das spielerische Entwickeln und Bearbeiten von innovativen Ideen. Herausragend an diesem Projekt ist die gelungene Integration von Forschungsfragen in die Lehre, die den Studierenden einen explorativen und zugleich wissenschaftlich geleiteten Zugang zu einem komplexen Medium ermöglicht und nur durch eine gute interfakultäre Kooperation gelingen konnte. Die hier behandelte Fragestellung und die didaktischen und methodischen Ansätze sind für alle ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen relevant und übertragbar.

Hannah Groninger Prof. Thomas Schmitz